mehr über

Yoga Nidra

 

Yoga Nidra, der bewusste, dynamische oder auch psychische Schlaf, ist eine Methode der Tiefenentspannung. Im Unterschied zum normalen Schlaf erzeugt das Gehirn während Yoga Nidra Alphawellen, was zur Lösung von körperlicher, mentaler und emotionaler Anspannung führt. Yoga Nidra, in sich eine Meditationstechnik, unterscheidet sich von anderen Methoden durch seine vollkomme Anstrengungslosigkeit. In bequemer Rückenlage brauchen Sie nichts weiter zu tun, als gedanklich der verbalen Anleitung zu folgen.

 

Die heute bekannteste Form von Yoga Nidra wurde von Swami Satyananda Saraswati (1923-2009) in Indien entwickelt. Basierend auf Techniken des Tantra gehört Yoga Nidra zur fünften Stufe von Patanjali's achtstufigem Yogaweg, zu Pratyahara (Rückzug der Sinne). Yoga Nidra hat einen zutiefst erholsamen Effekt. Swami Satyananda verglich den Erholungseffekt einer halben Stunde Yoga Nidra mit drei Stunden Schlaf: "Die meisten Menschen legen sich schlafen, ohne ihre Verspannungen vorher aufzulösen. Das nennt man Nidra. Nidra bedeutet Schlaf, egal wie. Yoga Nidra aber ist der Schlaf, nachdem alle Lasten entfernt sind. Es ist eine völlig andere und höhere Qualität." 

 

Regelmässig geübt geht die Wirkung von Yoga Nidra aber weit über körperliche Entspannung hinaus. Tiefste, unterbewusste Ebenen werden angesprochen und die Potenziale unserer inneren Weisheit (Intuition) werden gefördert. Yoga Nidra führt zu mehr Gelassenheit im Alltag, fördert Konzentration und Kreativität. "Obwohl diese Technik zunächst einmal dazu gedacht ist, Entspannung herzustellen, so liegt ihr eigentliches Ziel doch darin, dich tief in den Zustand zu tragen, in dem du mit deinem inneren Wesen in Einklang bist." (Swami Satyananda)

  

Jetzt Termin anfragen ›